International Rescue Committee Deutschland sucht eine/n

Referent/in Arbeitsmarktintegration

in Bonn | zum nächstmöglichen Zeitpunkt | in Vollzeit | für ein Jahr befristet (Verlängerung möglich)


Über uns

International Rescue Committee (IRC) steht von Krieg und Krisen betroffenen Menschen zur Seite, um ihr Überleben und den Wiederaufbau ihrer Existenz zu sichern. Seit ihrer Gründung im Jahre 1933 auf Anregung von Albert Einstein leistet die Organisation insbesondere für Flüchtlinge lebensrettende Hilfe. Heute unterstützen wir jährlich etwa 23 Millionen Menschen in über 40 Ländern der Welt. Unser Ziel ist, zur Linderung ihres Leids beizutragen und die Bedingungen für ein Leben in Würde und Hoffnung zu gewährleisten. Dabei spielen wir eine führende Rolle bei der Entwicklung neuer, nachweislich wirksamer Verfahren und Ansätze, um den Schutz und die Selbstbestimmung besonders gefährdeter Menschen zu fördern. IRC ist international eine der größten Hilfsorganisationen mit einem Fokus auf fragile Kontexte. Seit 2016 sind wir auch mit zwei Niederlassungen in Deutschland aktiv, wo wir den strategischen Dialog mit anderen deutschen Akteuren der humanitären Hilfe und Entwicklungszusammenarbeit steuern, bei politischen Prozessen Einflussnahme zugunsten derer, die von Vertreibung betroffen sind, nehmen, und Fördermittel akquirieren und verwalten; des Weiteren führt die deutsche Sektion Integrationsprojekte mit und für geflüchtete Menschen in Deutschland durch.

IRC hat mehrere Kooperationsprojekte mit dem öffentlichen Dienst, gemeinnützigen Organisationen sowie Verbänden. Dabei werden fachrelevante Fortbildungen angeboten, um eine bessere Zielgruppenerfassung zu ermöglichen und Fördermaßnahmen speziell an die Bedürfnisse von Geflüchteten anzupassen. IRC vernetzt Partnerorganisationen untereinander und mit dem privaten Sektor, um Ausbildungs- und Arbeitsmöglichkeiten für die Zielgruppe zu schaffen. Der Schwerpunkt liegt derzeit in den Bereichen Informations- und Kommunikationstechnik, Systemgastronomie und Pflege, mit einer geplanten Ausweitung in andere Sektoren mit identifiziertem Mangel an qualifizierten Kräften.

Zur Durchführung der bestehenden Projekte sowie zum weiteren Aus- und Aufbau des Programmbereiches „Arbeitsmarktintegration“ sucht IRC zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Referent/in Arbeitsmarktintegration.

Ihr Verantwortungsbereich

  • Organisation und Durchführung von Weiterbildungsveranstaltungen für Mitarbeiter/innen von sozialen oder kommunalen Trägern, anderen öffentlichen Institutionen und anderen Arbeitgeber/innen

  • Organisation und Durchführung von Maßnahmen für Geflüchtete zur Vermittlung von Grundlagen und einem weiterführenden Verständnis für die Arbeit in Deutschland

  • Weiterentwicklung von Fortbildungskonzepten und Anpassung an den sich ändernden Bedarf, Erstellung von Curricula und Unterstützung von Partner/innen bei der Umsetzung

  • Enge und regelmäßige Zusammenarbeit mit den Projektpartner/innen, Ausbau des Netzwerkes

  • Regelmäßiger Austausch mit und Berichte für den/die Projektförderer/in

  • Monitoring und Evaluierung der entwickelten Ansätze, um eine angemessene Rechenschaftslegung und fortlaufende Verbesserung sicherzustellen

  • Beitrag zum Berichtswesen sowie der Außendarstellung der Projekte

  • Unterstützung des/der Programmleiters/in Arbeitsmarktintegration beim übergreifenden Programmdesign, der strategischen Weiterentwicklung und der Konzeption von Maßnahmen

  • Technische und administrative Unterstützung aller Projektbereiche

  • Dokumentation und Kontaktaufnahmen mit privaten und öffentlichen Geber/innen für die Ausweitung der Projektaktivitäten

Ihr Profil

  • Abgeschlossene Ausbildung oder Hochschulstudium in einem relevanten Feld (z.B. Soziale Arbeit, Sozialpädagogik, Friedens- und Konfliktforschung, internationale Zusammenarbeit)

  • Berufserfahrung in der Arbeit mit Geflüchteten, Binnenflüchtlingen oder der internationalen Zusammenarbeit

  • Erfahrung in der Planung und Durchführung von Fortbildungen sowie methodisch-didaktische Kenntnisse in der Erwachsenenbildung erwünscht

  • Lust an und Erfahrung in der Entwicklung und Ausgestaltung von neuen Projekten

  • Hohe Kommunikations- und Sozialkompetenz, interkulturelle Sensibilität, ausgeprägtes Bewusstsein für Genderfragen

  • Zuverlässigkeit, Eigeninitiative, Improvisationsvermögen und Freude an der Arbeit im Team

  • Fließende Englischkenntnisse und Deutschkenntnisse auf muttersprachlichem Niveau

  • Sicherer Umgang mit MS Office (Word, Excel, PowerPoint, Outlook)

  • Grundkenntnisse in einer zielgruppenrelevanten Sprache wie Arabisch oder Farsi sind von Vorteil, aber nicht zwingend notwendig

  • Sinn für Humor

Wir bieten Ihnen

  • Eine sinnstiftende Gestaltungsaufgabe mit viel Eigenverantwortung in einer wachsenden Organisation

  • Die Möglichkeit, den Bereich Operations von Grund auf entscheidend mitzugestalten und den dafür nötigen kreativen Freiraum

  • Die Arbeit in einer renommierten innovations- und wirkungsorientierten internationalen NGO

  • Ein dynamisches und hochmotiviertes Team

  • Flexible Arbeitszeiten und Homeoffice-Möglichkeiten

  • Ein attraktives Gehalt sowie diverse Mitarbeitervorteile

Wenn Sie mit Ihrem Talent dazu beitragen möchten, Geflüchteten und Menschen in Krisengebieten ein Leben in Würde zu ermöglichen, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben mit Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung und Ihres möglichen Starttermins, Lebenslauf, Arbeitszeugnisse) ausschließlich über IRCs Bewerbungsportal. Für Fragen steht Ihnen gerne Herr Thomas Achilles zur Verfügung: Thomas.Achilles@Rescue.org.

Bewerbungsschluss ist der 16.12.2018.

Weitere Informationen zu IRC finden Sie auf IRCDeutschland.de.