Flüchtlinge in Kolumbien

Flüchtlinge in Kolumbien

Seit 2014 haben wirtschaftliche Umwälzungen und politische Turbulenzen in Venezuela 1,5 Millionen Menschen zur Flucht gezwungen. Und diese Zahl wird weiter ansteigen. Viele von ihnen fliehen nach Kolumbien – in der Hoffnung, dem Mangel an Lebensmitteln, der Arbeitslosigkeit und der steigenden Inflation zu entkommen.

Informationsveranstaltung in Bonn

Informationsveranstaltung in Bonn

IRC veranstaltet in Kooperation mit dem Bonner Institut für Migrationsforschung und Interkulturelles Lernen eine Informationsveranstaltung für Frauen mit und ohne Migrationshintergrund.

Alltag in Moria

Alltag in Moria

Das Leben im Flüchtlingslager Moria ist hart. Auf der griechischen Insel Lesbos sind derzeit über 8.300 Menschen auf engstem Raum zusammengepfercht. Nach offiziellen Angaben bietet das Lager Platz für 3.100 Personen. Sieben Gegenständen des Alltags zeigen, wie hart das Leben für die Menschen vor Ort ist.

Healing Classroom: Selbstwertgefühl stärken   

Healing Classroom: Selbstwertgefühl stärken  

Wenn Schülerinnen und Schüler Selbstwertgefühl in der Schule entwickeln, fühlen sie sich leistungsfähig, zuversichtlich, bestätigt und stolz. Kinder und Jugendliche, die Katastrophen und traumatischen Ereignissen ausgesetzt sind, verlieren oftmals an Selbstvertrauen und Selbstkontrolle.

Human Rights Film Festival Berlin

Human Rights Film Festival Berlin

Vom 20. bis 26. September 2018 findet das Human Rights Film Festival Berlin statt. Im Babylon, im Sputnik Kino und im Hackesche Höfe Kino werden Beiträge von Filmschaffenden aus aller Welt gezeigt. Schirmherr des Festival ist Ai WeiWei, die Organisation übernimmt Aktion gegen den Hunger.

Berufsorientierung Gastronomie

Berufsorientierung Gastronomie

Der Vorbereitungskurs richtet sich an Geflüchtete, die gerne mehr über Arbeitsmöglichkeiten im Bereich Gastronomie erfahren möchten.

Healing Classroom: Zugehörigkeitsgefühl

Healing Classroom: Zugehörigkeitsgefühl

Ein weiterer Auszug aus der “Healing Classroom”-Serie: Zugehörigkeit zu ihrer Schule und ihrer Klasse gibt Schülerinnen und Schülern das Gefühl, dass ihnen ein unterstützendes Netzwerk zur Verfügung steht. Es hilft ihnen, Stress und traumatische Erlebnisse zu bewältigen. Ein Zugehörigkeitsgefühl wirkt sich auch positiv auf andere Bereiche aus, wie Gesundheit, Wohlbefinden, Lebensqualität und das Selbstwertgefühl.

Gastbeitrag von David Miliband zum Syrien-Krieg

Gastbeitrag von David Miliband zum Syrien-Krieg

“Sieben Jahre Krieg in Syrien haben eine halbe Million Leben gekostet, mehr als fünf Millionen Menschen vertrieben und die Geopolitik des Nahen Ostens neu geordnet. Aber das Schlimmste kommt vielleicht noch. Westliche Entscheidungsträger dürfen sich nicht abwenden. Wenn diesen Monat der UN-Sicherheitsrat zu Syrien tagt, müssen sie Härte zeigen.”

Staatenlose Höhlenjungs sind jetzt Thailänder

Staatenlose Höhlenjungs sind jetzt Thailänder

Die Welt feierte die außerordentliche Rettung der Fußballgruppe „Die Wildschweine“ aus einer überfluteten Höhle in Thailand. Der Vorfall warf zugleich Licht auf eine humanitäre Krise an der Grenze zwischen Thailand und Myanmar: Unzählige Menschen sind staatenlos und sind damit Ausbeutung schutzlos ausgesetzt.

Schmerzhafte Familientrennungen 

Schmerzhafte Familientrennungen 

Ob im Südsudan oder in den USA, kein Kind sollte gewaltsam von seinen Eltern getrennt werden. IRC arbeitet unermüdlich daran, Familien wieder zusammenzubringen.

Healing Classrooms: Kontrollüberzeugung

Healing Classrooms: Kontrollüberzeugung

 

Teil des “Healing-Classrooms-Ansatzes” ist Kontrollüberzeugung, die Schülerinnen und Schülern ein Gefühl der Stabilität und Verlässlichkeit verleiht. Dies ist besonders wichtig für Kinder und Jugendliche, deren Alltag und Sicherheitsgefühl durch Vertreibung, Chaos und Gewalt zerstört wurde.

Werner und Werner

Werner und Werner

Zum Weltfreundschaftstag: Die einmalige Geschichte von Werner, Werner und Aiman - und wie man nicht nur ein neues Zuhause und neue Freunde, sondern einen Bruder und einen Namensvetter findet.

Rohingya-Krise

Rohingya-Krise

Im Flüchtlingslager Kutupalong in Bangladesch werden täglich rund 60 Babys geboren. IRC unterstützt dort ein Frauengesundheitszentrum sowie Freiwillige, die Mütter und ihre Neugeborenen zu Hause betreuen.

Healing Classroom: Toxischer Stress

Healing Classroom: Toxischer Stress

Im Handbuch „Healing Classrooms“ wird erläutert, was toxischer Stress ist, wie er entsteht und wie man ihm entgegen wirken kann. Das Handbuch ist eine Praxishilfe für alle, die mit geflüchteten Kindern arbeiten.

Kinderarbeit statt Schularbeit

Kinderarbeit statt Schularbeit

Schätzungsweise 180.000 Kinder im Libanon arbeiten, viele davon sind Geflüchtete aus Syrien. Statt zur Schule zu gehen sind sie häufig mehr als acht Stunden am Tag, sechs Tage die Woche im Einsatz - in Steinbrüchen, Werkstätten oder am Straßenrand, um CDs oder Süßigkeiten zu verkaufen.

Berufsorientierungskurs für geflüchtete Frauen

Berufsorientierungskurs für geflüchtete Frauen

Ende August und Anfang September 2018 bietet IRC neue Berufsorientierungskurse zur Arbeit im Pflege- und Erziehungssektor in Berlin an. Die Kurse richten sich an geflüchtete Frauen. Neben Kinderbetreuung gibt es auch Simultanübersetzungen ins Französische oder Arabische.

IRC-Bericht zur Zentralen Mittelmeerroute

IRC-Bericht zur Zentralen Mittelmeerroute

Basierend auf den Praxiserfahrungen in Italien, Libyen und im Niger veröffentlicht IRC einen Bericht zu den Migrationsbewegungen entlang der zentralen Mittelmeerroute. Mit einem 10-Punkte-Plan zeigt IRC der Europäischen Union den dringenden Handlungsbedarf auf.

„Hallo. Ich bin Nour." I Care Forward Stories

„Hallo. Ich bin Nour." I Care Forward Stories

„Hallo. Ich bin Nour. Ich bin 30 Jahre alt. Ich komme aus Syrien. Ich bin in Deutschland seit einem Jahr und neun Monaten.“, so stellt sich Nour im Berufsorientierungskurs Care Forward für geflüchtete Frauen in Deutschland vor.

Praxishandbuch zur Fortbildungsreihe „Healing Classrooms“ veröffentlicht

Praxishandbuch zur Fortbildungsreihe „Healing Classrooms“ veröffentlicht

Das Handbuch „Healing Classrooms – Die Schule als stabilisierendes Umfeld für geflüchtete Kinder und Jugendliche“ ist als Praxishilfe für all diejenigen gedacht, die mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen aller Altersklassen in Bildungseinrichtungen arbeiten – sowohl in separaten Gruppen als auch im Regelunterricht.

„Setzt Aufnahme nicht mit Inhaftierung gleich!”

„Setzt Aufnahme nicht mit Inhaftierung gleich!”

Ein Bündnis aus 21 Menschenrechtsorganisationen fordert, dass Menschlichkeit, Solidarität und gemeinsame Verantwortung den Kern der europäischen Asylpolitik bilden. Mit dabei ist IRCs niederländische Partnerorganisation Stichting Vluchteling