Rami berichtet über seinen Weg zum Webentwickler 

Bis zu 68,5 Millionen gelten zur Zeit als Vertriebene. 25,4 Millionen Flüchtlinge, 40 Millionen Binnenvertriebene und 3,1 Asylsuchende benötigen Brücken und keine Mauern. Gemeinsam mit Partnerorganisationen baut IRC Deutschland solche Brücken, zum Beispiel in Hinblick auf die Integration in den Arbeitsmarkt. Ein Beispiel:

 Rami, 23, aus Damaskus

Rami, 23, aus Damaskus

Rami ist einer der vielen Teilnehmer, die durch den Jahreskurs des Digital Career Instituts Webentwicklung und Programmiersprachen lernte. Heute hat er einen Job in der Digitalbranche und lebt in Berlin. Zum heutigen Weltflüchtlingstag berichtet er über seine Erfahrungen, und warum es wichtig ist, ein konkretes Ziel zu haben. 

Der heute 23-Jährige Rami kam im September 2015, auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise, aus Damaskus nach Deutschland. Ganz auf sich alleine gestellt, lernte er 6 Stunden am Tag Deutsch und suchte nach Möglichkeiten, sein Leben hier wieder aufzubauen, Freundschaften zu schließen und eine Arbeit zu finden. 

„Ich habe mich immer für Computerwissenschaften und Programmierung interessiert, aber ich hatte nicht die Möglichkeit in Syrien zur Universität zu gehen, weil der Krieg ausbrach und ich fliehen musste", sagt er. „Dann erzählte mir ein deutscher Freund von einem Einführungskurs über Programmiersprachen. Das ging drei Monate lang und lehrte mir einige Grundlagen über HTML / CSS, das war ein guter Anfang für mich".

Nach dieser ersten Einführung hörte Rami von dem Jahreskurs „Webdevelopment”, den das Digital Career Institute, die sogenannten Devugees, anbietet. Rami durfte im ersten Zyklus des Kurses einsteigen, gemeinsam mit 8 anderen Syrern, und nach langen Nächten mit Tutorials, Mathematik und Programmiersprachen schloss Rami den Kurs mit Erfolg ab.


„Der Kurs behandelte viel über das Programmieren, selbstständiges Lernen, die Interpretation von verschiedenen Dokumenten und lehrte, wie man verschiedene Programmiersprachen verwenden kann. Unser Lehrer war großartig, ein Deutscher mit über 30 Jahren Berufserfahrung. Er hat uns praxisorientierte Aufgaben gegeben, die wichtig für die Arbeitswelt sind, und uns optimal vorbereiten. Am Ende erhielten wir ich mein Zertifikat. "

Nach dem Kurs sicherte sich Rami ein dreimonatiges Praktikum bei einer Softwarefirma. „Das Praktikum war eine großartige Gelegenheit zu zeigen, dass ich motiviert war und sehr schnell lerne. Es war eine Chance, mich zu beweisen, mit Erfolg. Ich habe nach dem Praktikum einen Job in der gleichen Firma bekommen. Ich mag den Job sehr und alle sind sehr nett und freundlich." Jetzt, mit einem Vollzeitjob und einem Gehalt, hat Rami seine eigenen vier Wände gemietet. Er ist finanziell unabhängig und ist nicht auf anderweitige Unterstützung angewiesen.  

„Ich bin erfolgreich! Es ist mir gelungen!", sagt er. „Jetzt habe ich das Zertifikat und mache erste Arbeitserfahrungen, die mir zukünftig immer helfen werden." „Alle Leute, die ich über den Kurs kenne, haben einen guten Job und eine Wohnung bekommen. Das Geheimnis ihres Erfolges? „Hab ein Ziel, dann wirst du es erreichen!"

IRC und das Digital Career Institut arbeiten partnerschaftlich zusammen, um insbesondere geflüchteten Menschen, den Einstieg in den deutschen Arbeitsmarkt zu erleichtern. Mehr Informationen über den Kurs finden Sie hier: https://digitalcareerinstitute.org/kurse/orientierungskurs/